Unternehmensformen – Artikelserie Teil 1

Quelle:Gerd Altmann / pixelio.de

In der folgenden Artikelserie möchte ich auf die unterschiedlichen Unternehmensformen in Deutschland eingehen. In diesem Artikel gibt es eine Übersicht, welche Unternehmensformen es in Deutschland gibt. Im weiteren Verlauf der Serie werde ich dann auf die einzelnen Unternehmensformen eingehen und diese näher beleuchten.

Bei den privatrechtlichen Unternehmensformen unterscheiden wir zwischen den Einzelunternehmungen und den Gesellschaften (Personenvereinigungen). Zu den Einzelunternehmungen gehören eingetragene Kaufmänner und Kleingewerbetreibende.

Die Gesellschaften unterteilen sich in drei Bereiche. Es gibt die Personengesellschaften, die Kapitalgesellschaften und sonstige Gesellschaften. Zu den Personengesellschaften gehören folgende Gesellschaftsformen:
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Einzelunternehmung
Offene Handelsgesellschaft
Kommanditgesellschaft

Zu den Kapitalgesellschaften gehören folgende Gesellschaftsformen:
Aktiengesellschaft
Unternehmergesellschaft
Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Sonstige Gesellschaften sind:
– eingetragene Vereine

You may also like...

3 Responses

  1. Ich bin ein großer Fan der Aktiengesellschaft. In dem Fall kann man die Mitarbeiter und andere Geldgeber schnell und einfach beteiligen, auch wenn der Verwaltungsaufwand etwas höher ist und man jedes Jahr eine Hauptversammlung abhalten muss.
    Den Wirtschaftsprüfer kann man sich (unter gewissen Bedingungen) ja sparen, wenn die Aktionäre damit einverstanden sind.

  2. Lothar sagt:

    Das ist ja mal ne spannende Artikelserie. Werde mir die jeweiligen Artikel durchlesen, da ich gerade selbst vor einer Unternehmensgründung stehe.
    Danke für die Zusammenfassung der wichtigsten Themen. :)

  1. 4. September 2012

    […] Notizen aus der Betriebswirtschaft … 2010 Notizen aus der Betriebswirtschaft. All Rights Reserved. Greyzed Theme created by The Forge Web Creations. Powered by WordPress. An E-Mail-Adresse senden. Ihr Name …  […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *