Cortal Consors begeistert die iPad-Nutzer

Banken App mit Chart

Die iPad App von Cortal Consors

Nicht nur zahlreiche Spielehersteller drängen auf den neuen Markt der Apps, sondern mittlerweile auch immer mehr Banken. Früher war das Smartphone zum Schreiben von Mails und für gelegentliche Spieler gut, heute nutzen wir es für viele weitere Dinge, die uns den Alltag erleichtern.

Auch Banken haben den Bereich der mobilen Applikationen entdeckt und bringen neue, innovative Apps auf den Markt. So auch Cortal Consors, die seit 4 Tagen eine neue App im Apple Store anbietet. Die Tochter der französischen BNP Paribas bietet als Direktbank über das Internet neben Girokonten und Geldanlage auch den Handel im Wertpapiergeschäft an. Nun folgt der Einstieg in den App-Markt um den Kunden noch mehr Komfort zu bieten.

Mit der iPad App erhält man einen Überblick über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen an der Börse. Neben Indizes und Aktien gibt es Überblicke über Zertifikate, Hebelprodukte, Fonds und Optionsscheine. Charts zeigen die Entwicklung am aktuellen Tag oder in der Vergangenheit an. Dabei lässt sich auch detailliert das gehandelte Volumen anzeigen.

Aktuelle Nachrichten von Dow Jones, n-tv, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, Manager Magazin, Die Zeit sowie von YouTube, Twitter, Podcasts und aus der Aktien-Empfehlung sind direkt in der App integriert und können einfach abgerufen werden.

Übersicht in der Cortal Consors App

Im Bereich „Konto & Depot“ besteht die Möglichkeit für Kunden, sich einzuloggen. Dort ist es möglich, Überweisungen zu tätigen und einen Überblick über die aktuellen Finanzen zu erhalten. Auch ein Handel mit den zahlreichen, an der Börse gehandelten Papieren ist über die App problemlos möglich.

In einer speziellen „Watchlist“ habe ich die Möglichkeit, Papiere in einem Musterdepot zu beobachten. So kann ich einzelne Papiere problemlos überwachen und mir gezielt Anlagestrategien überlegen.

Ich habe mir die kostenlose App auf meinem iPhone installiert. Ich habe zwar noch kein Konto bei Cortal Consors, bin allerdings überrascht von der App. Man erhält einen schönen Überblick, die Watchliste ist auch als Nichtkunde nutzbar und zahlreiche Charts und Nachrichten informieren mich über aktuelle Ereignisse an der Börse. Da überlegt man sich doch glatt, ob man demnächst seine Wertpapiergeschäfte nicht lieber über das iPad erledigt.

Weitere Informationen zur Apple App von Cortal Consors gibt es direkt im App Store. Die dortigen Bewertungen sprechen bereits für sich. In 4 Tagen bereits 22 positive Bewertungen mit 5 von 5 Sternen. Weiter so!

You may also like...

5 Responses

  1. Also ich habe mir die App auch runtergelade und ich muss sagen das das Ding der hammer ist, der HAMMER. Ich bin wirklich am überlegen ob ich mir ein Konto bei Cortal Consors anschaffe, um ein wenig an dem Handel mitzuwirken, denn das ist ja jetzt einfacher dennje. Ich kann nur jedem raten sich die App mal anzuschauen wenn er sich überlegt ein bisschen in den Handel von Wertpapieren eingehen zu wollen. Super Beitrag, immer weiter so :)
    LG Steven

  2. Christoph sagt:

    Also ich habe mit die App. Als Kunde vorgestern runter geladen und finde sie bisher auch sehr gelungen. Bin gespannt auf meinen nächsten Trade in der App. Setzt jedenfalls ‚gefühlt‘ Maßstäbe!

  3. markus sagt:

    Sieht super aus. Ich glaube ich fange wider aktive an zu traden.

  4. Jamie sagt:

    Also ich finde das auch super! Vorallem für Apple – der grafische Aufbau ist natürlich das nonplus ultra.

  5. Matze sagt:

    Klingt wunderbar. Bald werden wohl alle nur noch im Cafe sitzen und Aktien kaufen und verkaufen. Hätte eigentlich schon eher mit so einer App gerechnet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *