Gold als Geldanlage?

Quelle: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Quelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Die Tatsache, dass die Rente im Alter immer unsicherer wird bzw. geringer ausfällt und die Preise für Lebensmittel und den allgemeinen Lebensunterhalt stetig wächst, lässt Menschen immer unruhiger werden. Auf der Suche nach einer sicheren und attraktiven Altersvorsorge entscheiden sich immer mehr Betroffene für eine Goldanlage. Mittlerweile sind Gold und Silber eine gute Alternative zum typischen Geldsparen geworden und das natürlich nicht ohne Grund. In den letzten Jahren ist der Goldpreis stabil geblieben und sogar gestiegen. Der Ankauf von Gold und Silber ist somit eine ideale Möglichkeit, um ein gutes und attraktives Vermögen für die eigene Zukunft aufzubauen. Gold und Silber lassen sich mittlerweile im Internet auf Seiten, wie zum Beispiel im Goldsilbershop kaufen.

Die Vorteile von Gold und Silber

Wer heutzutage in Gold und Silber investiert, kann von zahlreichen Vorteilen profitieren, denn noch nie war dieses Edelmetall wertvoller als heute. Statistiken zeigen, dass die Preise für Gold von Monat zu Monat weiter steigen und ein Ende ist aktuell nicht in Sicht. Gold ist somit nicht mehr nur als Schmuck, sondern auch in Form von Barren und Ähnlichem interessant und gefragter denn je. Der wohl größte Vorteil einer Investition in Gold ist die Tatsache, dass dieses Edelmetall in fast allen Kulturen seit vielen tausenden Jahren als Tauschmittel und indirekte Währung akzeptiert wird. Des Weiteren ist Gold nicht beliebig vermehrbar.

Während das Geld immer wieder neu gedruckt werden kann, gibt es auf der Welt nur eine begrenzte Menge Gold und Silber. Das gesamte Gold der Welt soll, laut Experten, ein Volumen aufweisen, welches einen Würfel mit einer Kantenlänge von 20 Metern füllt. Da Gold sowie Silber auch als Schmuck verwendet werden, besteht die Nachfrage nicht nur aus Anlegern, sondern ebenfalls aus der Schmuckindustrie.

In der Vergangenheit zeigte sich, dass Gold in allen Hyperinflationen als die beste Krisenwährung galt und jeder der etwas von diesem Edelmetall hatte, zu den Reicheren gehörte. Aus diesem Grund bietet Gold ebenfalls Schutz vor einer eventuellen Währungsreform. Gold hat zusätzlich eine große Wertdichte, was bedeutet, dass dieses diskret und ohne jegliche schriftliche Diskretion auf Depotkonten transportiert werden kann.

Ebenfalls wichtig zu wissen ist, dass Gold in Form von Anlagemünzen und Goldbarren stets von der Umsatz- als auch von der Abgeltungssteuer befreit ist und Besitzer nun den tatsächlichen Wert ihr Eigen nenne können.

You may also like...

2 Responses

  1. Peter sagt:

    Nun, wenn wir eine Inflation hätten, würde ich dem zustimmen. Allerdings laufen wir ja auf eine Deflation zu. D.h. das Gold wird sicher noch preiswerter.

  2. Markus sagt:

    Interessant dürfte sein, dass der Goldpreis Anfang 2013 sehr schnell eingebrochen ist. Edelmetalle sind nicht ohne weiteres Wertstabil und bloß weil der Geldwert des Goldes steigt hat dass noch nichts damit zu tun, welchen Wert Gold hat. Da eben Geld immer weiter gedruckt wird, es folglich immer mehr Geld gibt muss auch der Geldwert des Goldes steigen.
    Trotzdem ist Gold eine gute Geldanlage, da man recht schnell einen Käufer hierfür finden kann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *