Chancen und Risiken von binären Optionen

Nach dem Boom kommt der Bust

Nach dem Boom kommt der Bust

Der Handel mit binären Optionen ist noch relativ neu, aber dennoch interessieren sich immer mehr spekulativ eingestellte Anleger und sonstige Verbraucher für diese Handelsart. Nicht wenige Personen haben allerdings aufgrund von fehlenden Informationen eine falsche Vorstellung vom Handel, gerade was die Chancen und Risiken angeht.

Daher soll im Folgenden näher darauf eingegangen werden, mit welchen Gefahren gerechnet werden muss und welche Chancen die binären Optionen beinhalten können.

Die Risiken beim Handel mit binären Optionen

Wer sich für den Handel mit binären Optionen entscheiden möchte, der sollte zunächst einmal stets ein Totalverlustrisiko einkalkulieren.

Positiv daran ist immerhin, dass die Trader nie mehr als das eingesetzte Geld verlieren können. Negativ ist jedoch, dass der Kapitaleinsatz im schlimmsten Fall schon in einer Minute vollständig verloren sein kann. Dieses Risiko des Totalverlustes muss allerdings nicht immer vorhanden sein. So gibt es zum Beispiel viele Broker, die im Bereich der binären Optionen eine sogenannte Verlustabsicherung anbieten. In diesem Fall würde der Trader im Verlustfall zum Beispiel bis zu 15 Prozent seines eingesetzten Kapitals „erstattet“ bekommen.

Somit würde sich das Totalverlustrisiko von 100 auf bestenfalls 85 Prozent reduzieren. Darüber hinaus bieten manche Broker eine sogenannte „Early Closure“ Funktion an. Durch diese Funktion ist es dem Trader erlaubt, die gekaufte Option vor deren Fälligkeit an den Broker zurückzugeben. Auch durch diese Maßnahme kann es häufig gelingen, den drohenden Verlust zu verhindern oder zumindest erträglich zu gestalten.

Trotz dieser möglichen „Sicherungsmaßnahmen“ sind die Risiken beim Handel mit binären Optionen natürlich sehr hoch. Daher wird auch von einem hochspekulativen Handel gesprochen.

Die möglichen Chancen und Renditen beim Handel

Es gibt keine verlässlichen Angaben zu den Chancen beim Handel mit binären Optionen. Vor allem die Kritiker sprechen oftmals davon, dass die Chance auf einen Gewinn 50 Prozent beträgt. In diesem Fall wird der Handel im Prinzip mit einer Wette gleichgesetzt, was die Befürworter und diverse Experten nicht akzeptieren können. Daher sind manche Kenner des Handels auch der Meinung, dass sich die Erfolgschancen mit der richtigen Strategie auf mindestens 80 Prozent erhöhen lassen. Die Wahrheit wird wahrscheinlich in der Mitte liegen, was eine durchschnittliche Gewinnchance von etwa 65 Prozent bedeuten würde. Dies sind allerdings nur rein statistische Werte und Prognosen, sodass die Realität beim einzelnen Trader ganz anders aussehen kann. Deutlich bessere und genauere Angaben können hingegen zur möglichen Rendite gemacht werden. Diese kann nämlich – je nach Handelsart und Broker – zwischen 75 und 500 Prozent betragen. Gemeint ist damit keineswegs die Jahresrendite, sondern mitunter können 500 Prozent schon in wenigen Minuten oder Stunden erzielt werden.

Dieser Artikel stammt von Tom Abendroth, der auch die Informationsplattform http://www.binäre-optionen.info betreibt.

 

Bild: pixabay

You may also like...

3 Responses

  1. Ich bin jetzt 50 Jahre alt und habe schon viel und oft spekuliert. Das Ergebnis meines mehrjährigen Handelns liest sich ganz einfach.
    Ich:350.000 Euro ärmer
    Das Geld hat jetzt ein anderer

    Gruß
    Jürgen

  2. Na ja, die 15% sind auch irgendwie ein schwacher Trost. Auf jeden Fall sollte der anleger sein Geld so Anlegen, dass er höchstens 5% seines Kapitals anlegt.

  3. Monika sagt:

    Das Risiko des Totalverlustes lässt sich allerdings auch minimiern,wenn nicht alles Geld eingesetzt wird, sondenr immer nur höchstens 5%, so wie es von vielen Experten empfohlen wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *