Denkfehler

Nach dem Boom kommt der Bust

Nach dem Boom kommt der Bust

Das Gehirn des Menschen ist sehr kompliziert und erlaubt sich so manchen Schabernack. Oft erfreuen wir uns an optischen Illusionen doch eigentlich müssten sie Gehirnfehler heißen. Jede dieser Illusionen entsteht, weil das Gehirn die Welt versucht zu interpretieren und nutzt dabei bekannte Muster aus der Vergangenheit und ändert so unsere Perspektieve auf die Realität. Dies ist so stark, dass der Trick sogar funktioniert, wenn wir wissen wie die eigentliche Wahrheit aussieht.

Dies gilt aber nicht nur für amüsante Illusionen, sondern im Alltag machen wir immer wieder falsche Entscheidungen, weil unser Gehirn die Welt anders interpretiert als sie in Wirklichkeit geht. Ich möchte hier einmal zwei der größten Probleme offen legen:

Das Monte Carlo-Problem
Der Mensch tut sich extrem schwer Wahrscheinlichkeiten einzuschätzen und auszuwerten. Es bedarf harten mathematischen Trainings, um dies auszuschalten. Gravierend wurde dies im Casino in Monte Carlo als eines Abends beim Roulette 26 mal hintereinander die Kugel auf Schwarz fiel. Viele Menschen dachten „es müsse doch mal Rot kommen“, setzen auf Rot und verlierten Millionen von Euro. Zufallsexperimente, wie sie der Wurf eines Würfels oder einer Münze ist, haben kein Gedächtnis und so kann es auch vorkommen, dass 26 mal hintereinander nur eine Farbe (oder Zahl bei einer Münze) kommt.  Dies ist dem Zufall egal.  Man kann das einfach mal selber ausprobieren, bei einem online casino wie roulette-online-spielen.org. Ein anderes Alltagsbeispiel ist die Fehleinschätzung von kleinen Wahrscheinlichkeiten. Viele Spielen Lotto, weil sie denken sie gewinnen, fahren aber trotzdem Auto, weil sie denken, dass ihnen nichts passieren wird.

Selbstbestätigung
Wir tendieren uns mit Leuten und Texten zu umgeben, die das gleiche sagen, wie wir denken. Es gibt Studien, bei denen ein Text von zwei Personengruppen gelesen wurde, die jeweils zu einem anderen Schluss über den Inhalt kamen. Der Grund war, dass sie mit einer fertigen Meinung den Text gelesen haben und so in vielen Punkten ihre Meinung vom Text bestätigt sahen, die Punkte die gegen ihre Meinung sprachen aber überlesen haben. Wir lassen uns gerne bestätigen und fühlen uns unkomfortabel, wenn etwas gegen unsere Meinung geht.

Wenn man sich dessen bewusst ist, kann man aber den Spieß umdrehen und aktiv versuchen seine eigene Meinung ständig herausfordern zu lassen. Gut geht das mit mit einer Übersicht in der man seine Optionen vergleicht. Z.B: So entscheidet man sich für die richtige Kaffeemaschine mit Mahlwerk.

 

Bild: pixabay

You may also like...

1 Response

  1. sebi sagt:

    super interessante Blickweise auf die Dinge. Danke dafür

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *