Buchführung? – ein leidliches Thema

Hier geht's ums Geld

Hier geht’s ums Geld

Jeder der in Kontakt mit betriebswirtschaftlichen Prozessen gekommen ist, ist an dem Thema Buchführung nicht vorbei gekommen.

Für manche ist es ein spannendes Thema, für viele ist es jedoch eher langweilig. Ich gehöre zur letzteren Gruppe. Gerade in der Startup-Phase kann man sich aber noch niemanden leisten, der die Buchführung für einen macht, sodass man das Problem los wäre.

Für alle die sich also einem ähnlichen Problem entgegen sehen, gibt es hier einen kleinen Guide:

Regel 1: Keine Buchung ohne Beleg! Aus diesem Grund ist es von extremster Wichtigkeit alle Belege für jede Zahlung zu sammeln.

Regel 2: Kennt euch in Buchführung aus! Nimmt an Kursen der IHK teil, oder habt eine Ausbildung in dem Bereich (z.B. BWL-Studium oder Kaufmannslehre etc.) sonst ist das alles doch wirklich sehr verwirrend und man sollte sich überlegen ob es sich nicht doch lohnt jemanden zu engagieren, auch wenn das den Gewinn schmälert.

Regel 3: Macht es euch möglichst einfach. Das bedeutet schafft euch ein Programm an, das zur Buchführung genutzt werden kann. Dazu gibt es Kaufmännische Software von Lexware aber auch von anderen Anbietern. Eine kleine Googlesuche findet schon das richtige Programm für euch.

Regel 4: Macht die Buchführung! So eklig die Aufgabe auch sein mag, ihr seid gesetzlich dazu verpflichtet, deswegen macht Aufschieben keinen Sinn, sondern macht die Aufgabe nur schwerer und unangenehmer.

Befolgt ihr diese Schritte und natürlich die Regeln der Buchführung, sollte das Ganze nicht zu viel eurer Zeit verschwenden. Viel Erfolg

You may also like...

2 Responses

  1. Steffi sagt:

    Ich kann dem Titel auf jeden Fall zustimmen!
    Gerade bin ich aus dem Urlaub gekommen und zack stimmt die Kasse wieder mal nicht über ein, da es nicht zu jeder Eintragung die passenden Belege gibt und anders rum.
    Also muss man wieder selbst nachforschen, wie alles zusammen passt und auch stimmt. :(

    Grüße Steffi

  2. Angi Kogler sagt:

    Buchhaltung ist das schlimmste Thema beim Selbständigsein, war es für mich schon in der Lehre. Deshalb brauche ich ein Programm, das mir die Arbeit soweit wie möglich abnimmt. Ich benutze übrigens Lexware, obwohl ich damit nicht zufrieden bin. Ist aber nach meiner Recherche immer noch das Programm mit dem besten preis-Leistungsverhältnis am Markt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *