Die Hundehaftpflichtversicherung für den geliebten Vierbeiner

Versicherungen für den eigenen Hund?

Versicherungen für den eigenen Hund?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich einen Hund anzuschaffen, sollte sich im Vorfeld stets Gedanken über die anfallenden Kosten machen. Nicht nur Impfungen und Hundefutter kosten Geld, auch die Hundesteuer ist jährlich zu zahlen. Neben den obligatorischen Kosten kann es jedoch zu diversen Schäden kommen, die ein Hund verursachen kann. Um nun nicht in ein finanzielles Loch zu fallen, lohnt sich eine Hundehaftpflicht, welche mittlerweile von zahlreichen Versicherungen angeboten wird.

Lohnt sich die Hundehaftpflicht Versicherung wirklich?

Eine Hundehaftpflicht lohnt sich in der Regel für alle Hundehalter, denn sobald es zu Schäden durch den geliebten Vierbeiner kommt, kann es teuer werden. Hierbei handelt es sich selbstverständlich nicht nur um Personenschäden, sondern auch um privaten Besitz, wie Handys, Fenster, Autos oder andere Gegenstände. Solche Kosten können hoch ausfallen, sodass diese für manche Hundebesitzer kaum tragbar sind. Die einzelnen Versicherungen für den Hund werden heutzutage von zahlreichen Versicherungen zu günstigen Preisen angeboten. Welche Versicherung hier die Beste und gleichzeitig Günstigste ist, zeigt ein Hundehaftpflicht Preisvergleich.

Die Vorteile einer Hundehaftpflicht

Eine private Haftpflicht eines Menschen greift nicht, wenn der eigene Hund einen Schaden verursacht. Hier werden nur Schäden, welche von der Person selber, den eigenen Kindern oder von den Kleintieren verursacht wurden. Eine Hundehaftpflichtversicherung schützt nicht nur den Hundehalter selbst, sondern auch Personen, die in unterschiedlichen Situationen auf den Vierbeiner aufpassen. Selbst wenn es zu Verletzungen von Menschen durch den Hund kommt oder ein schwerer Autounfall, welcher durch den Hund verursacht wurde, greift die Hundehaftpflicht und übernimmt die nun anfallenden Kosten. Auch bei Langzeitverletzungen zahlt diese Versicherung im schlimmsten Fall ein Leben lang. Die richtige Versicherung zu finden ist jedoch nicht einfach, sodass sich ein Vergleich der einzelnen Anbieter, Leistungen und anfallende Kosten stets lohnt, denn heutzutage nutzen nicht nur Züchter und Hundesportler die Hundehaftpflicht, sondern auch private Personen.

You may also like...

6 Responses

  1. Michael sagt:

    Also ich habe eine Hundehaftpflicht – und bin auch heilfroh darüber.
    Am Anfang dachte ich – sowas braucht man nicht ….. zum Glück hat mich meine Frau damals überzeugt doach eine abzuschließen.

    Beim Joggen hat sich mein Hund mit der Leine letzten Sommer im Fahrrad eines vorbeifahrenen Radfahrers verheddert welcher daraufhin gestürzt ist.

    Die Kosten für das Rad waren ja überschaubar aber der Rest nicht :(
    Nach Krankenhaus und co. hat der Spaß fast 3000 Euro gekostet – zum Glück hatte ich die Versicherung.

    Ich kann das echt nur empfehlen – sich darüber Gedanken zu machen.

  2. Sandra sagt:

    Ja, ich habe auch eine Hundehaftpflichtversicherung, wie der Name schon sagt -Pflicht-, ich denke, dass ich bei meiner Versicherung eine gute Wahl getroffen habe.Zum Glück ist bis jetzt nichts passiert.Aber im Fall der Fälle ist man eben geschützt!

  3. Adonia sagt:

    So eine Versicherung ist schon sinnvoll, habe auch eine.

  4. Petra sagt:

    Ich habe ein Pferd und zwei Hunde, da ist es schon zu einigen Schäden gekommen, die alle von der Versicherung bezahlt wurden. Das waren zwar nur Beträge bis 650 Euro, aber immerhin.
    Eine Freundin von mir hat einen schlimmen Unfall mit Ihrem Pferd gehabt. Das Pferd ist aus der Umzäunung der Weide ausgebüxt und auf die Straße gelaufen. Dort wurde es von einem Auto erfasst. Zum Glück ist dem Fahrer nichts passiert, aber vor solchen Unfällen mit allen möglichen Folgen sollte man sich schützen. Für meinen Hund gilt eben das gleiche, beser vorsorgen als hinterher in finanzielle Probleme zu geraten.
    Grüße
    Petra

  5. Marie sagt:

    Ich denke, dass die Pflicht überall gelten sollte. Ansonsten kann der Spaß sehr teuer werden.

  6. Karin sagt:

    Das kann wirklich sehr, sehr teuer werden. Es gibt jetzt ja auch bereits in vielen bundesländern eine versicherungspflicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *