Girokonto

DSC01339Was ist eigentlich ein Girokonto?

Ein Girokonto wird von einer Bank zur Verfügung gestellt. Es handelt sich bei einem Girokonto um ein Kontokorrentkonto, das zur Abwicklung von bargeldloser Zahlungen dient. Auf das Girokonto wird z.B. das monatliche Gehalt gutgeschrieben und die regelmäßige Zahlung der Miete findet über das Girokonto statt. Girokonten werden von Banken in unterschiedlichen Ausgestaltungen angeboten (z.B. mit Guthabenverzinsung, kostenlose Kontoführung). Ohne ein Girokonto ist man in der heutigen Zeit aufgeschmissen. Alleine für die Gehaltszahlung oder für die Überweisung der Miete wird schon ein Konto benötigt.

Früher wurde das Konto in der Nähe des eigenen Wohnsitzes eröffnet, umdie Filiale und Beratung der Mitarbeiter in der Nähe zu haben. Dabei waren die Konditionen der Banken für z.B. die Kontoführungsgebühren meist einheitlich. Zu Zeiten des Internets und des Online-Bankings, spielt die Nähe der Filiale keine große Rolle mehr. Viel mehr wird nun auf die Konditionen der einzelnen Banken geachtet.

Für Schüler und Studenten bieten die Banken meistens kostenlose Konten an. Dies dient zum Einen dazu, die junge Kundschaft schon früh an das Bezahlen und Arbeiten mit der EC-Karte heran zu führen und zum Anderen wechseln langjährige Kunden ihre Kontoverbindung in der Regel nicht so schnell, sofern sie zufrieden sind. Gewinnt eine Bank also einen jungen Kunden, wird dieser meist lange Kunde der Bank bleiben. So ist es für die Banken wichtig, die Kunden bereits im frühen Alter für sich zu gewinnen.

Im Erwachsenen-Alter und im Berufsleben stehend, zahlt der Kunde meist Kontoführungsgebühren und die Zeiten mit einem kostenlosen Girokonto sind vorbei. Die Hypovereinsbank ist eine der Banken, welche mit ihrem Willkommenskonto ein Girokonto für Ihre Kunden anbietet, das völlig kostenlos ist. Bei regelmäßigen Gehaltseingängen bietet die Hypovereinsbank ein kostenloses Konto mit einer Guthabenverzinsung von der derzeit 0,7% an. Neben der Verzinsung, die bis zu einem Betrag von 1.500€ gezahlt wird, gibt es eine kostenlose Kreditkarte für den Kontoinhaber.

Für eventuelle Kontoüberziehungen werden Überziehungszinsen erhoben. Hier variiert der Zinssatz von Bank zu Bank sehr stark. Bei einer schlechten Bonität, ist es möglich, dass die Bank keinen Überziehungsrahmen einräumt. Hier gibt es allerdings unterschiedliche Angebote im Internet („Kredit ohne Schufa seriös„), die einem im Notfall doch ermöglichen, einen Kredit zu erhalten. Doch auch hier gilt Vorsicht vor bösen Fallen.

 

You may also like...

1 Response

  1. 2. Januar 2012

    […] Girokonto […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *