Firmenumzug: So gelingt ein reibungsloser Ablauf

kan_chana/shutterstock.com

Der Umzug eines Unternehmens an einen neuen Standort ist mit viel Aufwand verbunden. Mit der richtigen Planung und professioneller Unterstützung gelingt der Standortwechsel jedoch selbst bei großen Konzernen und Industriebetrieben. Wodurch Firmeninhaber ein professionelles Umzugsunternehmen erkennen und was es alles beim Firmenumzug zu beachten gibt, wird in diesem Artikel zusammengefasst.

Professionelle Hilfe beim Firmenumzug

Grundsätzlich ist es bei einem geplanten Firmenumzug immer sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu holen. Diese hat eine Reihe von Vorteilen, die über die bloße Erfahrung bei Firmenumzügen weit hinaus gehen. Eine erfahrene Umzugsfirma übernimmt von der Planung über die Durchführung bis hin zur finalen Inbetriebnahme alle anfallenden Arbeiten des Umzugs oder kann nur mit Einzelleistungen beauftragt werden. Sie stellt wichtige Arbeitsmittel wie einen geeigneten Fuhrpark, Verpackungsmaterial und Transporthilfen bereit und sorgt für einen strukturierten Übergang von der alten an die neue Wirkungsstätte.

Woran professionelle Anbieter zu erkennen sind

Eine professionelle Umzugsfirma unterbreitet einem Unternehmen ein konkretes Angebot und berücksichtigt dabei den individuellen Leistungsbedarf, statt vorgefertigte Leistungspakete zu offerieren. Da Firmenumzüge meistens sehr komplex sind, ist eine Ortsbegehung vorab für ein Angebot meistens unerlässlich. Die Umzugsfirma kann darüber hinaus idealerweise Referenzen nachweisen und hat sich bestenfalls auf Firmenumzüge spezialisiert oder weitreichende Erfahrungen damit. Besondere Beachtung sollte bei einer Verlagerung der Geschäftsstätte ins Ausland entsprechende Erfahrungen bei Auslandsumzügen finden.

Nachfragen sollten Firmeninhaber auch im Hinblick auf vorhandene Versicherungen des Umzugsunternehmens, die im Schadensfall für die entstehenden Kosten aufkommen.

Über die konkreten Leistungen können Firmeninhaber hier mehr erfahren. Erfahrene Mitarbeiter des Umzugsunternehmens kümmern sich um den Abbau der Einrichtung, das fachgerechte Verpacken aller Gegenstände, den Transport zur neuen Niederlassung, das Auspacken und den Möbelaufbau. Dabei haben sie selbstverständlich den vorher festgelegten Zeitplan im Blick.

New Africa/shutterstock.com

Wichtige Aufgaben rund um den Firmenumzug

Neben der reinen Verlagerung eines Unternehmens an einen anderen Standort durch den eigentlichen Firmenumzug gibt es für Firmeninhaber in diesem Zusammenhang noch viele weitere Aufgaben. Zunächst sollte ein wichtiges Augenmerk selbstverständlich auf die eigene Belegschaft gerichtet werden. Bei einem Event kurz vor dem Umzugstag können die Mitarbeiter sich die neuen Geschäftsräume bereits angucken, das Umfeld erkunden und die neuen Wege zur Arbeit ermitteln.

Darüber hinaus sollten selbstverständlich auch Kunden rechtzeitig über einen Umzug informiert werden. Schließlich sollen sie auch weiterhin ohne Schwierigkeiten zum Konzern finden. Die Änderung der Firmenanschrift muss zudem in der gesamten Unternehmenskommunikation berücksichtigt werden. Darüber hinaus sind rechtliche Vorgaben und notwendige Behördengänge einzuplanen.

Ein Firmenumzug ist außerdem der ideale Zeitpunkt um eingefahrene Strukturen zu überprüfen und möglicherweise anzupassen. Wer sich über die großen Aktenmengen ärgert, die für den Umzug verpackt werden müssen, der könnte frühzeitig eine Digitalisierung ins Auge fassen oder über die externe Lagerung von Dokumenten nachdenken. Nicht mehr zeitgemäße Einrichtungsgegenstände lassen sich im Rahmen eines Firmenumzugs leicht erneuern und ausgediente Werbung vergangener Jahrzehnte endlich in den Ruhestand schicken und durch eine neue Werbestrategie mit neuen Werbemitteln ersetzen.

You may also like...