Existenzgründer – Sparpotential durch LED-Umrüstung ausnutzen

© fotolia.com

Zukunft mitgestalten heißt, sich auf neue Technologien einlassen. Immer wieder sind Verbraucher neu gefordert. Im Bereich Beleuchtung wurde dies in den letzten Jahren besonders deutlich. Sich beim Thema Licht zukunftsorientiert zu bewegen, bedeutet sich neuen Herausforderungen zu stellen. Glühbirne und Wattanzahl sind längst Vergangenheit. Was heute zählt sind Lumen, Kelvin, Abstrahlwinkel und Lichtstromrückgang.

Merkmale, die für eine leistungsstarke und sparsame Zukunft stehen. Der enorme Einfluss des Lichtes auf die Atmosphäre eines Raumes wird mit moderner LED-Technik perfektioniert. Grundlage hierfür ist eine homogene und sinnvolle Lichtverteilung. Die Vorteile beim Einstieg in die Welt der LED-Leuchtmittel sind eindeutig. Doch gibt es einiges zu beachten, damit sich eine Umstellung optisch sowie finanziell in jeden Fall lohnt.

Watt war gestern…

Die neue Beleuchtungstechnik bietet mehr Möglichkeiten und weitaus angenehmere Lichtverhältnisse als die alte Glühbirne oder Neonröhre. Eine höhere Ausstrahlung und mehr Leuchtkraft bewirken moderne LED-Leuchtmittel aber nur bei genauer Betrachtung der Merkmale. Helleres Licht aufgrund einer einfachen Erhöhung der Wattanzahl gehört schon lange nicht mehr zum Standard.

Durch die Einführung der LED-Technik und die präzise abgestimmte Aufteilung der LED-Merkmale ist heute zur perfekten Raumausleuchtung deutlich mehr machbar. Maßgebend hierfür sind die Angaben Lumen und Kelvin. Wobei Lumen die Lichtfülle und Kelvin die Lichtfarbe definiert. Je höher die Lumenanzahl ist, umso heller ist das Leuchtmittel. Bei der Maßeinheit Kelvin entspricht die Höhe der Zahl der farblichen Ausleuchtung.

Dem natürlichen Tageslicht nachempfundene Helligkeit ist bei höherer Kelvinzahl gegeben. Dies bedeutet, je geringer die Kelvinzahl, desto wärmer und gemütlicher ist der vom LED-Leuchtmittel abgestrahlte Lichtschein. Lichtverhältnisse können so ganz präzise auf die jeweiligen Nutzungsgrundlagen angepasst werden. Punktuelle Beleuchtung und genau gesteuerte Lichtintensität werden durch die Differenzierung der Merkmale Lumen und Kelvin möglich. So entsteht individuelles Licht für unterschiedlichste Bedürfnisse.

Spareffekt Bedarfsplanung

Die Betrachtung der reinen Investitionskosten ist bei der Umrüstung auf LED-Leuchtmittel nicht tragend. Verbraucher begehen hier oft einen gravierenden Fehler. Finanziell sinnvoll ist es, Verbrauch, Lebensdauer und Nachhaltigkeit genauer zu betrachten. Eine persönliche und unverbindliche Stromkosteneinspar-Berechnung hilft bei der Wahl zur effizientesten Umrüstung auf LED-Leuchtmittel.

Bei einem kleinen Betrieb kann durch die Umrüstung auf die LED-Technik einen Return on Investment schon innerhalb kürzester Zeit ermöglicht werden. Zum Beispiel, das ROI beträgt nur ca. 6 Monate bei einer Umrüstung einer Halle von 150 Leuchtstoffröhren auf energiesparende LED-Röhren (angenommen 9 Stunden Brenndauer á 5 Arbeitstage bei einem Strompreis von 29 Cent/kWh).

Auch und vor allem bei großen Gewerbe- und Industriehallen lässt sich sparen. Von hoher Relevanz ist hierbei eine sorgfältige Bedarfsberechnung. Je nach Ausmaß der Halle genügt eine bestimmte Anzahl an LED-Leuchtmitteln. Bei einer Raumhöhe von ca. 3 bis 4 Metern rät der Fachmann zu LED-Röhren. Bei größerem Abstand vom Boden bis zur Lichtquelle sind LED-Hallenleuchten die Empfehlung des Experten.

Durch die unterschiedlichen Lichtkegeldurchmesser der Hallenleuchten, die von 11,54 bis 34,64 Meter differieren ist eine fachkundige Bedarfsplanung nötig, um einen tatsächlichen Mehrwert zu erhalten. Wie viele Lumen, also welcher Lichtstrom auf eine bestimmte Fläche fällt, wird durch Lux, die Einheit der Beleuchtungsstärke bestimmt. Zum Beispiel werden für eine Halle mit 450 Quadratmetern bei einer Lichtquellenhöhe von 10 Metern zur Ausleuchtung mit ca. 300 Lux lediglich 15 LED-Hallenleuchten (150 Watt) benötigt.

Eine solche Berechnung nach der gängigen Faustformel gibt einen ersten Einblick in den Leuchtmittelbedarf. Bei der exakten Bedarfsrechnung helfen die Leuchtmittelexperten, die mit speziellen Lichtberechnungen und Platzierungsrastern ein verlässliches Mengenprofil zur gezielten und sparsamen Hallenausleuchtung erstellen.

Der Umwelt zuliebe

LED-Leuchtmittel haben zudem den Vorteil der Nachhaltigkeit. Geringer Verbrauch und lange Lebensdauer sind ein Plus für unsere Umwelt. Moderner LED-Beleuchtung wird aber auch eine positive Wirkung auf die Gesundheit zugesprochen. Räume, die gezielt homogen ausgeleuchtet sind und deren Lichtabstrahlung punktuell ausgerichtet ist, bewirken höhere Zufriedenheit und Harmonie.

Ein natürliches Arbeitsklima in fensterlosen Hallen oder durch Jalousien von der Sonne geschützten Büros entsteht durch die Steuerung der Lichtfarbe. Die Merkmale der modernen LED-Leuchtmittel machen es möglich.

Alle Berechnungen im Text beziehen sich ausschließlich auf die Produkte von der TIROLED GmbH.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.