Ergonomie im Büro – Besser durch anpassungsfähige Schreibtische

© pixabay.com

Die Anforderungen an den menschlichen Körper haben sich durch zunehmende Technisierung und Digitalisierung stark verändert. Statt schwer zu heben oder viel zu laufen, müssen jetzt Rücken und Muskulatur viele Stunden im Sitzen aushalten. Dementsprechend ist es an der Zeit, bei der Funktionalität von Büromöbeln umzudenken. Denn wenn der Mensch sitzt – soll sich sein Arbeitsplatz bewegen!

Die Idee vom wandlungsfähigen Schreibtisch ist nicht neu

Dass ständiges Sitzen nicht gesund ist, spüren Menschen schon seit Jahrhunderten. Entsprechend ließen sich einst Würdenträger, Künstler oder Amtspersonen entweder zusätzlich oder vollständig ein Stehpult anfertigen. An diesem Pult war alles an Stauraum vorhanden, was auch moderne Schreibtische mitbringen. Ein Verstellen für eine sitzende Arbeitsposition nach Belieben war damals allerdings noch nicht technisch umsetzbar.

Heutzutage ist die Zahl derjenigen Menschen mit langen Sitzzeiten drastisch gestiegen. Schon Schüler klagen über Rückenschmerzen aus Bewegungsmangel. Für sie wie für Büroangestellte gibt es aber nun eine clevere Lösung: Höhenverstellbare Schreibtische. Bei Schülerschreibtischen soll die Höhenverstellung ein „Mitwachsen“ ermöglichen. Hier wird also nur alle paar Monate oder Jahre nachgestellt.

Im Büro dient die grundsätzlich gleiche Funktion einem anderen Zweck. Sie soll es ermöglichen, die Körperhaltung mehrmals täglich zu verändern und so den Körper vor schmerzhaften Verspannungen zu schützen.

Nutzen der Funktion Höhenverstellung im Arbeitsalltag am Schreibtisch

Manche Büroangestellte sitzen gern bei der Arbeit. Andere leiden nach einigen Stunden unter Verspannungen. Sie brauchen Abwechslung, also mindestens eine Stunde im Stehen, um wieder leistungsfähig zu sein. Diesen Ansprüchen werden höhenverstellbare Schreibtische gerecht. Denn diese werden nicht nur bei der Erstaufstellung angepasst. Vielmehr kann die Tischhöhe nach Belieben auch mehrmals am Tag verändert werden.

Die Vorteile von höhenstellbaren Schreibtischen liegen bei Markenmodellen in der Sicherheit und Strapazierfähigkeit. Trotz hoher täglicher Belastung bleibt die Funktionalität zwischen Sitz- und Stehhöhe über Jahre hinweg gut erhalten. Modelle mit einem GS- / CE-Zeichen sind gründlich auf ihre sichere Bedienbarkeit ohne Verletzungsrisiko für die Nutzer geprüft. Trotz der ergonomischen Wendigkeit bleibt für die Beine und Füße der Angestellten genügend Platz, um sich bequem hinzustellen oder hinzusetzen.

Qualitätsmerkmale höhenverstellbarer Schreibtische

  • Reflexionsarme Oberflächen und ringsum abgerundete Schreibtischkanten
  • Aufbau vibrationsdämpfend, beige- und standfest mit Zwischenräumen ohne Quetschrisiko für die Finger
  • Bewegungsfreiheit unter der kompletten Schreibtischfläche auch im Sitzen
  • Ausstattung mit Kabelkanälen zum Vermeiden eines Stolperrisikos am ergonomischen Arbeitsplatz
  • Sitz- und Stehhöhe jeweils richtig, wenn die Arme locker aufliegen und bei der Arbeit kein Rundrücken oder ein Vornüber-Neigen nötig sind
  • Tischfläche ausreichend für arbeitsfreundlichen Seh- und Greifraum
  • Tischfläche groß genug für sämtliche Arbeitstechnik plus genügend Freiraum in den Zonen des Greifraums zu beiden Handseiten

Fazit

Höhenverstellbare Schreibtische sollen am Arbeitsplatz für eine bessere Arbeitshaltung sorgen. Dafür müssen sie groß genug, flexibel in den Abmessungen und einfach zu handhaben sein. Vor allem erlauben die besten Modelle mehrmals täglich auch bei voller Belastung mit Technik und Dokumenten eine einfache Anpassung an das Stehen oder Sitzen.

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.