Elektronische Geräte international vermarkten

©istock.com/Grassetto

©istock.com/Grassetto

Unter dem Begriff elektronische Geräte verbergen sich die unterschiedlichsten Geräte: Ob Smartphone, Waschmaschine oder Düsenreinigungssystem – wenn ein Unternehmen ein Produkt oder gar eine technische Neuheit auf den Markt bringt, soll diese nicht nur auf dem nationalen Markt, sondern möglichst international für Umsatz sorgen. Was ist dabei zu beachten? Und wie erreicht man international einen nachhaltigen Durchbruch?

Anpassungen an die jeweiligen Märkte beeinflussen den Produkterfolg

Damit ein technisches Produkt internationale Nachfrage erreicht, müssen zunächst einmal die Produkteigenschaften an den jeweiligen Markt angepasst werden. So haben einige Produkte beispielsweise in asiatischen Ländern andere Formen und Maße. Oder besitzen andere Funktionen als im Herstellungsland. So etwa Waschmaschinen in Japan. Diese werden für den japanischen Markt absichtlich schwerer produziert, als es in Deutschland der Fall ist.

Außerdem sind die japanischen Waschmaschinen wesentlich größer und viel höher als hierzulande. Für die Vermarktung technischer Produkte in anderen Ländern sind technische Übersetzungen der Bedienungsanleitung unerlässlich. Ansonsten stehen die Verbraucher möglicherweise ganz schön auf dem Schlau in Sachen Anwendung. Mitunter ist es gar gefährlich, wenn nämlich elektrische Geräte falsch oder missbräuchlich angewendet werden. Aus diesem Grund ist eine Anpassung an den gewünschten Markt gleich auf zwei Ebenen wesentlich für eine erfolgreiche Produktplatzierung.

Die Effekte von Werbemaßnahmen nutzen

©istock.com/Arbobogg Imagery

©istock.com/Arbobogg Imagery

Sind die Bedienungsanleitung übersetzt, die Einzelprodukte mit marktrelevanten Eigenschaften ausgestattet, steht einer effektiven Vermarktung in dem jeweiligen Land Nichts mehr im Wege. Welchen Weg man für Werbemaßnahmen wählt, hängt vom Produkt und von der Zielgruppe ab. Die meisten Firmen werden dabei mit Sicherheit Werbemaßnahmen übers Internet einsetzen oder gezielte Produktwerbung im Fernsehen oder aber mit Hilfe von Prospekten für ihr Produkt werben.

Gerade im Bereich der Fernsehwerbung versuchen viele Unternehmen ihre Produkte, aber auch ihre Marke zu stärken. Ein Beispiel hierfür ist etwa das Unternehmen Apple, das sich mit seinen Werbespots in der Vergangenheit dermaßen stark gemacht hat, dass einzelne Spots vielen auch heute noch im Gedächtnis sind. Besonders wichtig sind nicht nur die verwendeten Bilder, sondern die dabei genutzten Slogans. Sie prägen und formen gleichsam das Bild einer Marke sowie deren Produkte.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.