Ausbildung zum Experten für Change-Management

© pixabay.com

© pixabay.com

Systematische Organisationsentwicklung/Change-Management, kurz SHB, ist eine Ausbildung für Führungskräfte zur Unternehmensentwicklung. Auszubildende lernen hierbei die Begleitung von Mitgliedern einer Organisation durch Veränderungsprozesse. Sie arbeiten mit Fachberatern und Experten eng zusammen. Vor allem etablieren sich SHB-Fachkräfte als Experten für bestimmte organisatorische Themen im eigenen Unternehmen.

Ausbildungsinhalte zum SHB

Die Ausbildung beginnt im Modul Eins mit dem Kennenlernen der Ausbildungsgruppe. Es werden gemeinsame Erfahrungen ausgetauscht und mehr über die unterschiedlichen Organisationen diskutiert. Am Ende sollen die Seminarteilnehmer das große Bild des Change-Management in der eigenen Organisation verstehen. Im Modul Zwei werden Organisationsdimensionen, veränderliche Dynamiken, Diagnosemethoden und systematische Diagnose-Tools erklärt. Das Seminar schließt mit Aufstellungen als diagnostische Methodik und einer Kulturdiagnose nach Graves Modell ab.

Besonders konkret auf die firmeneigenen Ziele geht Modul Drei unter der Thematik „Orientierung, Strategie und Zielfindung ein. Es werden unter anderem Visionen gestaltet, in Großgruppen interveniert, Hypothesen gebildet und Architekturen zu möglichen Veränderungen entwickelt. Gruppenarbeit ist der Schwerpunkt in Modul Vier. Ohne gutes Teamwork und eine wichtige Gruppendynamik wären die angestrebten Veränderungen gar nicht möglich oder zumindest stark erschwert. Deshalb werden hier unter anderem Fähigkeiten zur Selbstorganisation, Agilität und Führung unter Seminarbedingungen trainiert.

Von der Erklärung zu den Werten und Inhalten einer Innovationskultur führt Modul Fünf „Innovation und Lernen in der Organisation“ zur Kommunikationskultur und schließlich der Einführung einer Kultur der Kooperation. Modul Sechs beschäftigt sich mit Möglichkeiten der Erfolgssicherung, dem Umgang mit Macht und der wechselnden Rolle als Führungskraft und Berater. Dazu gehört auch das Training im Seminar zur Führung von Gesprächen zur Konfliktdiagnose sowie zum positiven Umgang mit Widerständen.

Vor dem Abschluss als SHB lernen die Seminarteilnehmer im zweitägigen Modul Sieben Projektpräsentationen kennen, erstellen diese selbst und erhalten aufgrund dieser nun schon auf Expertenbasis präsentierten Kenntnisse ihr Zertifikat als Change-Manager und systematischer Organisationsentwickler.

Seminarablauf und -aufbau

Jedes der Module dauert drei Tage. In dieser Zeit mischen sich theoretische Erklärungen mit praktischen Übungen. Dieses Training wird in kleinen Gruppen oder modulabhängig in der Großgruppe durchgeführt. Es ist möglich, Teilnehmer oder Teilnehmergruppen für alle Module fortlaufend anzumelden. Aber auch ein Quereinstieg (zum Beispiel bei vorhandener Grunderfahrung) oder der Besuch nur eines der Module sind möglich.

Die Seminartermine sind pro Modul mehrfach verfügbar. Damit kommen die Seminaranbieter den beruflichen und geschäftlichen Grenzen ihrer Interessenten entgegen. Außerdem ist die Gruppengröße der Seminare auf 15 Personen begrenzt. Durch die Stückelung können bei voll besetztem Modul Ausweichtermine genutzt werden. Praktisch für diejenigen Manager mit einem vollen Terminkalender wochentags ist die Durchführung der Seminare an Wochenenden. Hier kann in Ruhe und ohne den Stress im Unternehmen gelernt, trainiert und eruiert werden.

Wer sollte die SHB-Seminare besuchen?

Gut geeignet für die Ausbildung zum SHB sind Berater, die bereits in der Praxis Erfahrungen mit Veränderungen und organisatorischen Prozessen sammeln konnten. Doch auch Berufsanfänger profitieren von den erlernten Techniken und fördern damit ihre mögliche Karriere im Unternehmen. Als zweite Personengruppe werden Personaler angesprochen. Sie müssen berufsbedingt tagtäglich mit Konflikten, Teams und Veränderungen umgehen.

Schließlich ist es für Führungskräfte selbst in kleinen Unternehmen von Vorteil, wenn durch die Seminare der Blick innovativer geschult wird. Denn wo immer Veränderungen zu besserem Markterfolg führen, sind daran agile, kommunikative und durchsetzungsfähige Vorgesetzte beteiligt.

Fazit

Systemische Organisationsentwicklung/Change Management (SHB) ist eine Ausbildung im Seminar für alle Manager und Personalverantwortliche sowie Berater in veränderlichen Organisationen. Ziel der Ausbildung ist es, positive Veränderungen anzustoßen, die Kooperation im Team zu verbessern und Prozesse souverän durchzusetzen.

You may also like...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *