Die größten Fehler beim Forex Trading

© pixabay.com

© pixabay.com

Wer in den Handel mit Währungen einsteigt, sieht eine Vielzahl von Möglichkeiten für gute Anlagen. Allerdings verleiten gute Kursentwicklungen und kurzfristig satte Gewinne zu Fehlern. Solche Fehler können beim Forex Trading einen Totalverlust bedeuten. Durch Umsicht und Vorbeobachtung lassen sich für jeden Fehler sinnvolle, risikoärmere Alternativen finden.

Fehler und Alternativen: Drei Beispiele für Verluste im Währungshandel

Leichtsinn und ungenügende Vorbereitung können das Forex Trading zum Verlustgeschäft machen. Doch für jeden Fehler gibt es Alternativen, die gegen solche Verlustrisiken helfen:

Handel mit Währungspaaren: Weniger ist mehr

Währungsmärkte scheinen gut überschaubar. Also handeln viele Anfänger gleich mit vielen Währungspaaren. Aber wer zu Beginn seines Forex Tradings eine solche Anlage wagt, sollte ein guter Beobachter für Tredns sein. Denn selbst langfristig stabile Währungspaare können durch politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Umstände oft plötzlich in eine völlig andere Schieflage geraten. Besser ist also der Einstieg in den Handel mit wenigen Währungspaaren.

Onlinehandel mit Währungen: Besser mit Demokonto üben

Das Prinzip des Forex Trading ist ein leicht verständliches Regelwerk. Doch um mit geringen Verlustrisiken zu handeln, ist Erfahrung nötig. Online bieten viele Portale die Vermittlung erfahrener Broker für die eigenen Investitionen an. Noch besser ist es allerdings, selbst den Handel mit einem Demokonto zu erproben. Dabei wird virtuelles Geld für einen Testzeitraum vom Portal bereitgestellt.

Strategien, Analyse und flexible Anpassungen sollten online auch von Forex Tradern mit eigener Erfahrung ausprobiert werden. Spätere Verlustrisiken mit eigenem Echtgeld lassen sich dadurch besser voraussehen, vermeiden und kalkulieren.

Forex Trading ohne strategischen Aufbau

Anlegen und auf das Glück vertrauen, das ist beim Forex Trading nichts anders als ein besonders teures Lottospiel. Besser sollte eine Strategie aus einem der zahlreichen Handbücher mit Analysen sowie nach mathematischen und technischen Grundsätzen erstellt werden. In dieser wird vor einer Geldanlage

  • die für den Handel vorgesehene Währung festgelegt,
  • eine Summe bestimmt, deren Verlust für den Anleger keine tiefgreifenden Probleme bereitet,
  • Ein Zeitraum für den Forex Handel mit diesem Währungspaar bzw. dieser Strategie eingegrenzt,
  • Ein- und Ausstiegspunkte nach Gewinnchancen und Verlustrisiko bestimmt,
  • Take Profit Marken (zur Gewinnmitnahme) und Stop Loss Marken (zur Verlusteingrenzung) gesetzt und vor allem
  • Die gesetzten Marken, Positionsgrößen und Punkte jederzeit diszipliniert eingehalten.

Testberichte vergleichen und Forex Broker mit der Anlage beauftragen

Testberichte liefern gute Indizien für Markttrends, Währungsentwicklungen und neue Chancen im Forex Trading. Ein umfassender Vergleich von Forex Brokern wird bei deutschefxbroker.de für europäische und deutsche Anbieter vorgestellt. Dies umfasst auch Erfahrungsberichte, Facherklärungen und strategische Tipps. Mit der Möglichkeit, online in das Forex Trading einzusteigen, erreicht die Plattform auch Investoren, die Anlagewünsche ohne konkrete Vorstellung haben. Ihnen stehen im Handel Broker mit Erfahrung zur Seite.

Fazit

Forex Trading ist weniger kompliziert, als es von vielen Brokern erklärt wird. Durch umsichtige Geldanlage und weitere Strategien können die eingesetzten Summen verlustarm bis gewinnbringend auf dem Währungsmarkt arbeiten. Empfehlenswert ist selbst für erfahrene Forex Trader ein Demokonto zum verlustfreien Ausprobieren der besten Vorgehensweise.

You may also like...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *